Herzlich Willkommen!

Schöp­fungs­zeit 2020: Wein­klang

Die Wochen vom 1. Sep­tem­ber bis 4. Okto­ber wer­den in vie­len christ­li­chen Kir­chen als “Schöp­fungs­zeit” began­gen. Betei­ligt sind etwa der Luthe­ri­sche Welt­bund, der Öku­me­ni­schen Rat der Kir­chen, das Glo­bal Catho­lic Cli­ma­te Move­ment und das Umwelt­netz­werk der Angli­ka­ni­schen Gemein­schaft. Der 4. Okto­ber ist der Fest­tag des hei­li­gen Franz von Assi­si (1181/82–1226), der als Patron des Umwelt­schut­zes ver­ehrt wird. 
Der zen­tra­le Eröff­nungs­got­tes­dienst zum öku­me­ni­schen Tag der Schöp­fung der ACK wird in die­sem Jahr am 4. Sep­tem­ber um 16 Uhr in Land­au sein. Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se und Mate­ria­li­en fin­den sich unter die­sem Link.


Ostern 2020

Geseg­ne­te, heil­brin­gen­de Ostern im Licht der Oster­son­ne.
Herz­li­chen Dank, Schwes­ter Andrea Grabl OSB, für die dies­jäh­ri­ge Oster­ker­ze


Lie­be Weg­ge­fähr­ten, lie­be Geschwis­ter, lie­be Freun­de der fran­zis­ka­ni­schen
Gemein­schaft „pace e bene“,

am 9. April 1945 wur­de Diet­rich Bon­hoef­fer mit vie­len Gefan­ge­nen hin­ge­rich­tet, weni­ge Wochen vor Kriegs­en­de.

Im Febru­ar konn­te ich Kris­ti­na Bud­nicka im Exer­zi­ti­en­haus in Hof­heim ken­nen­ler­nen. Sie ist eine der Zeit­zeu­g­in­nen, die nach Hof­heim gekom­men sind, Schü­lern über ihre Erfah­run­gen, in War­schau, den Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern wäh­rend des Krie­ges, der deut­schen Besat­zung, zu berich­ten.

Eine Schü­lern fasst zusam­men: „Mich hat im Schul­un­ter­richt noch nichts zu Trä­nen gerührt. Die­se Begeg­nung heu­te hat es geschafft.“
Die Schü­le­rIn­nen zei­gen sich sehr betrof­fen von der Lebens­ge­schich­te, aber auch vom Mut der Zeit­zeu­gin. Sie fin­den es erstaun­lich, dass Frau Bud­nicka Bach nach all dem Schreck­li­chen, was sie erlebt hat, trotz­dem noch so enga­giert und vol­ler Kraft ist.

Bei Schwes­ter Chris­ti­na Mül­ling, Fran­zis­ka­ne­rin von Sie­ßen, habe ich fol­gen­den Gedan­ken gefun­den:

Offener Himmel

Seit Dei­nem Tod und Dei­ner Auf­er­ste­hung, steht an den Kar­frei­ta­gen unse­res Lebens der Him­mel offen.

Über unse­ren Wun­den war­tet das Leben dar­auf, neu zu erste­hen.

Auch im Namen der Geschwis­ter der Gemein­schaft, sagt von Her­zen pace e bene, Frie­den und Gutes, gera­de zu die­sem „ganz ande­ren“ Oster­fest 2020.

Ein geseg­ne­tes Oster­fest wünscht in herz­li­cher Ver­bun­den­heit,

Ihr/euer
Bru­der Wolf­gang Novak,
Lei­ter der Gemein­schaft